Bremen

Organisatoren / Gruppe / Initiative:
Studierende der Bremer Hochschule für Künste

TeilnehmerInnen:
Ronald Gonko, Ole Wulfers, Tobias Küch, Rachid Ali Khan, Beate Skiba, Hank Normann, Katrin Orth, Veronika My, Daniela Aligeri, Martina Schall, Joschi Jung, Prof. Gerd Dahlmann u.a.

Sendetermine:
11. 7., 3. – 5. 8., 22. 8., 10. 9. 1992;  (3Sat) u.a.

Die Bremer „Piazza Telematica“ wurde von Studierenden der Hochschule für Künste in Bremen organisiert. Die Sendungen wurden zum größten Teil aus dem Videostudio der Hochschule gesendet und über ein ISDN-Bildtelefon nach Kassel übertragen. Der Einfluss von Performance, Experimentalfilm und Videokunst auf die Bremer Kunststudierenden ist an den meisten ihrer Produktionen deutlich abzulesen. Diese waren durch eine Bildsprache gekennzeichnet, die an die Videokunst der 80er und 90er Jahre erinnert und ist durch die grelle Farbpalette der Amigacomputer dieser Zeit geprägt. Durch den intensiven Einsatz von Bildmischer, Farbeffekten und Bildüberlagerungen entstanden zum Teil verblüffende Bildkompositionen. Livesendungen wurden unter anderem aus einem Café, aus der Bremer Fußgängerzone und einem Saturn-Markt übertragen, außerdem gab es Schalten zu der Piazzetta in Riga, der Partnerstadt Bremens, und zur Piazzetta Köln.

Bericht in „Buten un Binnen“ auf Radio Bremen