Aktuelles

25-05-2020
Virtuelle Veranstaltung „An evening with Van Gogh TV” innerhalb der Ausstellung „Journey into a Living Being – From Social Sculpture to Platform Capitalism” im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien:
„An evening with Van Gogh TV”

20-04-2020
Artikel über „Piazza virtuale” in der taz:
„Bilder wie in einer Zoom-Konferenz”

29-10-2019 — 30-10-2019
Kultur-Back-Up
Workshop zum Erhalt digitaler Kultur
LUX – Pavillon der Hochschule Mainz
Ludwigsstraße 2
55116 Mainz
Leitung: Prof. Dr. Tilman Baumgärtel

„Das Internet vergißt nichts.“ Ein beliebter Spruch, der allerdings falscher nicht sein könnte. Tatsächlich verschwindet digitales Kulturgut jeden Tag – Websites, die vom Netz gehen, Apps, die nicht mehr aktualisiert werden, Dateien, die keine Software mehr lesen kann. In dem Workshop werden Vertreter von verschiedenen Initiativen und Organisationen zusammen kommen, die dem schleichenden digitalen Schwund etwas entgegenzusetzen versuchen. Denn andernfalls wird von unserem Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche irgendwann keine Dokumente und Relikte übrig bleiben und unsere Gegenwart als ein „dunkles Zeitalter“ gelten, über das die zukünftige Menschheit wenig weiß.

Die Veranstaltung ist Teil eines DFG-Projekts, das von der Hochschule Mainz zusammen mit der Universität Bonn durchgeführt wird. Das Kooperationsprojekt beschäftigt sich mit dem Medienkunstprojekt „Piazza Virtuale“, das die Künstlergruppe Van Gogh TV 1992 bei der documenta 9 durchführte und das heute als Vorläufer der „sozialen Medium“ betrachtet werden kann. Als Teil des Projekts werden die materiellen und virtuellen Relikte der 100-tägigen Medienaktion aufgearbeitet und für die langfristigen Archivierung bereit gemacht.

Am Abend des 29. Oktobers werden Mitglieder von Van Gogh TV mit Projektleiter Prof. Dr. Tilman Baumgärtel über „Piazza Virtuale“ sprechen. Am 30. Oktober berichten Medienarchivare – u. a. aus den USA, Holland und der Schweiz – ganztägig über ihre Arbeit.

22-10-2019
Virtuelle Gemeinschaften: wegweisende Netzprojekte in Deutschland
Vortrag von Tilman Baumgärtel (Hochschule Mainz)
CinéMayence • Schillerstrasse 11 • 55116 Mainz
Di, 22. Oktober, 20:30 Uhr
https://www.cinemayence.de/programm.html#22

Auch wenn das Internet in Deutschland vielen immer noch als „Neuland“ gilt und die meisten Internetunternehmen aus den USA und zunehmend aus China zu kommen scheinen, hat es auch hierzulande eine Reihe von frühen Internetprojekten gegeben, die heutige Entwicklungen bereits in den 90er Jahren vorweggenommen haben.
In diesem Vortrag werden einige dieser Projekte vorgestellt, die die Netzkultur der Gegenwart vorweggenommen haben. Diese haben sich oft mit der Vernetzung von virtuellen Gemeinschaften und lokalen Kontexten beschäftigt – und sie werfen die Frage auf, warum sie nicht weiterverfolgt wurden und wie man heute an sie anknüpfen kann.

14-09-2019
Präsentation des Forschungsprojektes im Rahmen des Mainzer Wissenschaftsmarktes 2019.

06-09-2019
„Captain Mnemo UNFINISHED BUSINESS” – Gesprächsrunde mit Prof. Dr. Tilman Baumgärtel in Linz.

05-09-2019
„40 Years Ars Electronica” – Panel mit Prof. Dr. Tilman Baumgärtel und Karel Dudesek im Rahmen des Ars Electronica Festival 2019 in Linz.

21-08-2019
„ARCHIVING “PIAZZA VIRTUALE” OR: HOW I LEARNED TO STOP WORRYING AND LOVE FAXES” –

Vortrag von Prof. Dr. Tilman Baumgärtel im Rahmen der Tagung RE:SOUND an der Universität Aalborg in Dänemark.

07-05-2019
„Piazza virtuale: A Social Medium before the Internet” – Vortrag von Prof. Dr. Tilman Baumgärtel im Rahmen der re:publica19.

24-11-2018
Präsentation innerhalb der Konferenz „Archiving the Unarchivable” des Documenta Archivs in Kassel.

Informationen zur Projektpräsentation

14-11-2018
Im Rahmen des Symposiums „50 Years of Video” an der Kunsthochschule Mainz stellt Prof. Dr. Tilman Baumgärtel das Forschungsprojekt vor und präsentiert der Öffentlichkeit erstes Videomaterial, das im Rahmen der Interviews mit früheren Mitarbeiter*innen der Gruppe „Van Gogh TV“ entstanden ist.

Programm und Informationen zum Symposium „50 Years of Video”

10-09-2018
Am vergangenen Wochenende präsentierte sich das Forschungsprojekt im Rahmen des Mainzer Wissenschaftsmarktes der Öffentlichkeit.
Neben Informationsmaterial, das sowohl über das Werk von „Van Gogh TV“ als auch die Ziele und Ansätze des Projektes aufklärte, wurde auch eine Videoinstallation mit Archivmaterial der „Piazza Virtuale“ ausgestellt. Dabei zeigten sich viele Besucher*innen begeistert von der visionären Arbeit der Künstlergruppe aus dem Jahr 1992.

Kurzvorstellung des Projektes auf der Website der Mainzer Wissenschaftsallianz

01-04-2018
Zum 01.04.2018 startete das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Forschungsprojekt „Van Gogh TV“, das sich mit dem Werk der gleichnamigen Künstlergruppe auseinandersetzt. Es wird vom Institut für Mediengestaltung an der Hochschule Mainz in Kooperation mit der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn umgesetzt und ist auf drei Jahre angelegt.

Pressespiegel zum Projektstart:

– Pressemitteilung der Hochschule Mainz

– Pressemitteilung der Universität Bonn

– Beschreibung des Projektes auf der Website der DFG

– Meldung im Magazin „Forum” der Hochschule Mainz (siehe Seite 60)

– Meldung in der elektronischen Zeitung „Schattenblick”

– Meldung in der Zeitschrift „Der Mainzer”