Prof. Dr. Jens Schröter

Prof. Dr. Jens Schröter, Inhaber des Lehrstuhls „Medienkulturwissenschaft“ an der Universität Bonn.
Professor für Multimediale Systeme an der Universität Siegen 2008-2015.
Leiter der Graduiertenschule „Locating Media“ an der Universität Siegen 2008-2012.
Seit 2012 Antragssteller und Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs 1769 „Locating Media“, Universität Siegen.
2010-2014 Projektleiter (zusammen mit Prof. Dr. Lorenz Engell, Weimar) des DFG-Projekts: „Die Fernsehserie als Projektion und Reflexion des Wandels“.
2016-2018 Sprecher des Projekts „Die Gesellschaft nach dem Geld – Eröffnung eines Dialogs“, VW-Stiftung.
Seit 01.04.2018 Leiter (zusammen mit Anja Stöffler, HS Mainz) des DFG-Projekts:
„Van Gogh TV. Erschließung, Multimedia-Dokumentation und Analyse ihres Nachlasses“ (Laufzeit: drei Jahre).
Ab 01.11.2018 Sprecher des Projekts „Die Gesellschaft nach dem Geld – Eine Simulation“, VW-Stiftung (Laufzeit: vier Jahre).

Forschungsschwerpunkte: Digitale Medien, Photographie, Fernsehserien, Dreidimensionale Bilder, Intermedialität, Kritische Medientheorie.
April/Mai 2014: „John von Neumann“-Fellowship an der Universität Szeged;
September 2014: Gastprofessur an der Guangdong University of Foreign Studies, Guangzhou, VR China;
WS 14 15 Senior-Fellowship am DFG-Forscherkolleg „Medienkulturen der Computersimulation“, Leuphana-Universität Lüneburg.
SS 17 Senior-Fellowship am IFK, Wien.
WS 17 18 Senior-Fellowship am IKKM, Weimar. Visit www.medienkulturwissenschaft-bonn.de.

– Website des Lehrstuhls für Medienkulturwissenschaft an der Universität Bonn
– Website von Jens Schröter