Piazzetta Ljubljana

Organisatoren / TeilnehmerInnen:
Production unit in Ljubljana: Radio Student, KUD France Preseren (location), Kanal A (local TV station), produced by Marko Kosnik / Egon March Institue
Performers: Ema Kugler, Mojca Dimec, Mojca Kumerdej, Lidija Bernik, Franc Purg, Sebastjan Staric, Bojan Stokelj, Mare Kovacic, Silvo Zupancic, Marko Kosnik
Contact studio: Snezana Levstik, Jure Longyka
Local transmission: Peter Levart, Miran Divjak, Miran Kajin, Borut Savski
Intellectuals: Jelena Lovric, Silva Meznaric, Rade Serbedzija, Slavoj Zizek, Damjan Bojadziev, Gorazd Suhadolnik, Radko Polic, Goran Jankovic, Haris Burina, Rastko Mocnik, Petar Lukovic

Sendetermine:
16.09.1992, 12:10 – 12:30 Uhr (3Sat)
20.09.1992, 01:26 – 03:30 Uhr (mehrfach zugeschaltet) (3Sat)

Die Piazzetta Ljubljana wurde organisiert von dem Medien- und Performancekünstler Marko Košnik, in Kooperation mit dem studentischen Radiosender Radio Študent (RŠ). Zu jenem Zeitpunkt befanden sich die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den früheren Teilstaaten Jugoslawiens auf einem Höhepunkt. In der ersten Sendung vom 16. September äußerten sich Intellektuelle und Künstler aus Slowenien in kurzen Statements zum laufenden Kriegsgeschehen, darunter Slavoj Žižek and Rastko Močnik.
In der zweiten Sendung vom 20. September wurde aus Belgrad telefonisch der Journalist Petar Luković zugeschaltet, der die Lage regierungskritisch erörterte. Da aufgrund des Kriegszustands zu jenem Zeitpunkt keine regulären Telefonverbindungen zwischen Ljubljana und Belgrad möglich waren, wurden die Telefonsignale beider Städte in der Sendezentrale in Kassel miteinander verbunden.

Videoclip der Piazzetta Ljubljana

Interview mit Marko Košnik

Screenshots der Piazzetta Ljubljana

Dokumente